top of page
IMG_20180705_125132[282] (2).jpg

Gabriele Seiche-Heine

Lerne von Gestern

Lebe in der Gegenwart und

Strebe nach einem besseren morgen.

Über mich und den fachlichen Hintergrund, vor dem ich arbeite

Eine der wichtigsten Einsichten, die ich während meiner Ausbildung in Systemischer Theorie und Therapie erfahren habe, ist, dass jedes menschliche Verhalten Ursache und Wirkung zugleich beinhaltet.

Für die therapeutische Arbeitet bedeutet das, dass der Schlüssel zum Verstehen und zur Veränderung von zwischenmenschlichen Problemen nicht allein bei einer Person zu suchen ist, sondern immer im Zusammenhang mit dem familiären oder organisatorischen System, in dem das Problem besteht. Damit erübrigt sich dann auch die beliebte Frage nach dem: "Wer hat angefangen?" bzw. "Wer hat Schuld?"

In der Systemischen Therapie wird nicht vorrangig nach den Ursachen (Verschulden) von Verhalten (Problemen) gesucht, sondern danach, wie ein System besser funktionieren kann, z.B. in typischen privaten Konfliktsituationen mit Partner*innen oder in immer wiederkehrenden Problemen mit Kolleg*innen.

Die Erkenntnis bzw. das  Menschenbild, das hinter der Systemischen Theorie steht, hat mich tief beeindruckt und beeinflusst. Ich bin der Auffassung, dass wir oft sehr schnell zu Schlussfolgerungen - z.B. Schuldzuweisungen - kommen, dabei aber leicht unsere eigene Fehlbarkeit aus den Augen verlieren.

_DSC0079 (4).JPG
bottom of page